Dive into our wine cosmos and the conscious interpact with nature.

Martina and Jörg have a very special passion for their wines and the nature in which they are made. They would like to share this passion with you and offer you access behind the scenes and real winemaking knowledge.

10.06.2022

Weinbergsarbeiten im Sommer

Im Juni wollen wir euch mal wieder einen Einblick in die Weinbergsarbeit liefern, denn der Sommer im Weinberg ist immer eine sehr arbeitsreiche Zeit mit den ersten wichtigen Laubarbeiten.

Im Juni wollen wir euch mal wieder einen Einblick in die Weinbergsarbeit liefern, denn der Sommer im Weinberg ist immer eine sehr arbeitsreiche Zeit mit den ersten wichtigen Laubarbeiten.

Im Juni stehen im Weinberg die Arbeiten Ausbrechen und Heften an.
Beim Ausbrechen werden überschüssige Triebe abgebrochen, damit sorgen wir für eine lockere Laubwand. Eine lockere Laubwandstruktur ist vorteilhaft, da so viel Wind durch die Traubenzone wehen kann. So trocknen die Trauben während der Reifephase nach einem Regen sehr schnell ab. Das hilft dabei, die Fäulnis vorzubeugen und so können die Trauben ganz lange am Stock reifen, bis sie vollständig reif und aromatisch sind.
Beim Ausbrechen muss man aber auch aufpassen, dass man genug Triebe stehen lässt, die nächstes Jahr als Bogrebe verwendet werden können. Hier ist vorrauschauendes Arbeiten im Weinberg angesagt!
Durch das Ausbrechen kann die Rebe auch ihre ganze Kraft auf die verbliebenen Triebe und ihre Trauben konzentrieren, um die endgültige Qualität vom Wein zu steigern!
Als cleveren Trick bei der Weinbergsarbeit für das kleine Extra an Qualität brechen wir erst relativ spät aus, damit die Rebe erstmal ihre Kraft auf die vielen Triebe verteilt und die Traubenansätze relativ klein und locker bleiben. Nach dem Ausbrechen können die übrigen Trauben die volle Kraft des Rebstocks ausnutzen!

Die zweite Weinbergsarbeit, die diesen Monat ansteht, ist das Heften:.
Beim Heften werden die Triebe, die nach dem Ausbrechen übrigbleiben, einfach in den Drahtrahmen gesteckt, damit sie vom Wind nicht abgebrochen werden.

Übrigens: Wenn wir zu dieser Jahreszeit von Trauben reden, meinen wir natürlich noch nicht die Trauben, die sich jeder vorstellt: Wir meinen eigentlich das, was in der Fachsprache „Geschein“ genannt wird. Ein Geschein ist der längliche, rispenartige Blütenstand der Rebe, der aus vielen kleinen Knospen besteht. In der Blütezeit wird dann aus jeder einzelnen Knospe eine Blüte und, nach der Befruchtung, eine Weinbeere, sodass das Geschein zur Traube wird.

Als nächste Weinbergsarbeit das Entblättern an, was wir euch im nächsten Blogbeitrag erklären!

09.05.2022

Die perfekten Weine zum Grillen!

Zum Feierabend gibt es dann nichts schöneres, als mit der ganzen Familie zu grillen. Aber welcher Wein passt hier am besten?
Wir haben euch unsere Empfehlungen und persönlichen Lieblinge in diesem Blogartikel zusammengefasst.

Die Temperaturen steigen, die Tage werden länger, kurz: Die Grillsaison hat wieder begonnen. Damit es auch mal ein bisschen Abwechslung vom Bier beim Grillen gibt, haben wir euch hier den idealen Ratgeber zusammengestellt, um die passenden Weine zum Grillen zu finden.

Aperitif

Als einfacher Einstieg in den Abend und um die Zeit zu überbrücken, bis das Essen fertig ist, eignet sich wunderbar ein leichter Secco oder Sekt, um mit Bläschen und feinen Aromen zu erfrischen.
Unsere BIO betörende Marie bietet den perfekten Einstieg in einen wunderschönen Abend mit eurer Familie und euren Freunden. Die exotischen Noten werden hier durch pikant würzige Aromen ergänzt und die feine Kohlensäure in diesem Secco runden ihn perfekt ab. Wer es etwas klassischer mag, ist bei unserem BIO Winzersekt Riesling richtig aufgehoben: Fruchtige Aromen von grünem Apfel und saftigem Pfirsich werden von den angehnehmen Noten des Hefelagers umspielt. Durch die klassische Flaschengärung ein wahrer Genuss am Gaumen.

Hauptgang

Beim Hauptgang kommt eure Weinauswahl ganz klar darauf an, was ihr grillt. Hier haben wir euch mal die Grillklassiker und die dazu passenden Weine zusammengestellt:

 

Bratwurst

Die Bratwurst ist natürlich der deutsche Grillklassiker schlechthin. Hier passen vor allem fruchtige Weißweine wie zum Beispiel unser BIO-U 71|95 Cuvée Weiß und kräftige Rosé-Weine wie unsere BIO Wilde Hilde Rosé trocken.

 

Schweinesteak & Geflügel


Beim Schweinefleisch kommt es vor allem auf die verwendeten Gewürze an. Bei einem leicht gewürzten Schweinesteak bietet sich ein leichter Weißwein oder Rosé an, um das Fleisch geschmacklich nicht zu überdecken. Unsere Empfehlung: Unser fruchtig-floraler BIO Silvaner trocken oder unser beeriges BIO 71|95 Cuvée Rosé.
Bei stärker Gewürztem Schweinfleisch sollte man eher zu mittelkräftigen fruchtigen Weißweinen greifen, hier empfiehlt sich unser BIO Wolfsheimer Riesling, denn dieser Wein überzeugt sowohl mit einer tollen Struktur als auch mit einer fruchtig-kräutrigen Frische. Diese „Richtlinien“ könnt ihr auch genauso auf Geflügel anwenden.

 

Rindersteak


Zu einem guten Rindersteak gehört ein guter Rotwein. Hier hat man die Auswahl zwischen einem kräftigen Rotwein mit viel Tanninen, der gut zum Eigengeschmack des Rindfleischs passt, oder einem eher fruchtig-säurebetonten Rotwein, der zu fettigeren Steaks serviert wird. Hier passen auch Weine aus dem Barrique, da diese gut mit den Röstaromen harmonieren. Probiert euch doch mal durch unsere drei Rotweine, um den perfekten Rindersteak-Begleiter für euch zu finden:


BIO Kreative Käthe: Fruchtige Waldbeeraromen treffen auf leichte Tannine. Ein Eleganter Alltagsbegleiter!

Vendersheimer Spätburgunder: Unser Ortswein aus unseren besten Spätburgunder Weinbergen: Nach selektiver Handlese und traditioneller Maischegärung folgte ein Barrique-Fasslager von 2 Jahren.
Fruchtige Walderdbeeraromen treffen auf intensive Zartbittterschokolade-Aromen. Ein mittelkräftiger Rotwein, der sich auch ideal als Begleitung auch für intensiv gewürztes Fleisch.

Sonnenberg Spätburgunder: Unser Lagenwein aus unserem besten Spätburgunder-Weinberg:
Nach selektiver Handlese und traditioneller Maischegärung anschließender Mazeration folgte ein Barrique-Fasslager von 3 Jahren. Unser Filetstückchen im Weingut. Hier verbinden sich intensive Mocca-Aromen mit Vollreifen, dunklen Erdbeeraromen. Die intensive, aber anmutige Tannin Struktur geben diesem Wein den letzten Schliff. Ein Wein für absolute Spätburgunder-Fans und Liebhaber des Außergewöhnlichen.

 

 

Grillkäse und -gemüse


Zu Grillkäse sollte man einen säurebetonten, mineralischen Weißwein genießen, der gut durch das Fett schneidet und die salzigen Noten zur Geltung bringt. Hier eignet sich besonders gut unsere BIO Verspielte Frida mit ihren frischen gelbfruchtigen Noten und dem salzig-mineralischen Abgang.
Zum Gemüsespieß oder Rosmarinkartoffeln empfiehlt sich ein fruchtiger Rosé, der die verschiedenen Aromen gut zusammenbindet. Hier wäre unsere Empfehlung unser 71|95 Cuvée Rosé.

 

 

Dips und Soßen


Hier sollte noch bemerkt werden, dass Weinliebhaber mit einem Geschmack für schärfere Soßen und Gewürze bei der Auswahl ihrer Weine zum Grillen eher auf süßere Weine zurückgreifen sollten.
Hier können wir euch unseren BIO Riesling Spätlese lieblich empfehlen.

21.03.2022

Weinbergsarbeiten im Frühling

Im März wollen wir euch mal wieder einen Einblick in die Arbeit im Weinberg liefern, denn dort wird gerade die Grundlage für das ganze restliche Jahr 2022 gelegt. Im Moment sind Martina und Jörg nämlich im Weinberg fleißig am Biegen. Was genau da gemacht wird und was damit erreicht wird erklären wir euch in diesem Blogbeitrag.

Gebogen wird jedes Jahr im März und April, wenn die Reben anfangen zu „bluten“. Damit ist gemeint, dass es bei Schnittwunden in der Rebe einen Saftaustritt gibt.

Beim Biegen geht es darum, die Reben umzubiegen und am Draht zu befestigen. Dadurch gelingt ein gleichmäßiges Wachstum aller Triebe an der Rebe, was zu einer guten Ausgangssituation für die Trauben führt. Da die Reben natürlich aus Holz bestehen und deswegen sehr zerbrechlich sind, ist bei dieser Arbeit im Weinberg auch echt viel Fingerspitzengefühl gefragt. Genau deswegen wünscht man sich als Winzer beim Biegen, anders wie bei anderer Arbeit im Weinberg, möglichst oft Regen, da Feuchtigkeit die Chance verringert, dass die Rebe beim Biegen bricht. Es gibt aber auch starke Unterschiede in der Brüchigkeit der Reben zwischen den unterschiedlichen Rebsorten. So lassen sich zum Beispiel Burgundersorten wie Weißburgunder sehr einfach biegen, aber bei Portugieser und Dornfelder sind die Reben im Vergleich sehr brüchig.

Beim Biegen gibt es auch viele verschiedene Arten, den Bogen der Rebe zu gestalten, wie beispielsweise Halbbogen, Pendelbogen, Ganzbogen oder Flachbogen. Jede dieser Stile hat seine eigenen Vor- und Nachteile, aber wir biegen die meisten unserer Weinberge mit einem Flachbogen. Dabei wird die Rebe so befestigt, dass sie vom Stamm gerade nach oben geht und dann auf Höhe des Biegedrahts gebogen wird, um ganz flach am Draht festgemacht zu werden. Der Flachbogen hat den Vorteil, dass die Trauben später alle auf einer Höhe hängen und auch schön viel Platz haben, um sich zu entwickeln. Dadurch trocknen die Trauben zum Beispiel auch nach Regen schneller ab, wodurch Krankheiten vermieden werden.

Wenn das Biegen dann erledigt ist, sind die Weinberge auch bereit so richtig mit dem Wachstum loszulegen und in das neue Jahr zu starten, womit die Arbeit im Weinberg für dieses Jahr eigentlich erst so richtig beginnt.

12.02.2022

Einblick in die Kellerarbeit im Frühjahr

Den Februar möchten wir nutzten, um euch unsere Arbeit im Weinkeller etwas Näher zu bringen. Denn das ist genau das, woran Jörg und Martina die letzten Wochen gearbeitet haben.
Eine unglaublich spannende Zeit, bei der die Jungweine aus unserer Gutswein-Linie ihren letzten Schliff erhalten und ihre ganze Eleganz zum Vorschein kommt.
Deshalb haben wir über das Cuveetieren, das Verschneiden und das Filtrieren einen kurzweiligen Blogartikel geschrieben:

Im Weinberg sind wir jetzt am Jahresanfang zwar schon fleißig dabei, den Grundstein für einen wunderbaren Jahrgang 2022 zu legen, doch heute wollen wir euch auch die Kellerarbeit mal etwas näherbringen, wo die Gutsweine des letzten Jahrgangs gerade ihren letzten Schliff erhalten.

Martina und Jörg sind im Moment nämlich dabei, die Gutsweine aus dem Jahr 2021 zu cuveetieren und zu verschneiden. Aber was heißt das eigentlich?

Erstmal muss man wissen, dass wir den Wein aus jedem einzelnen Weinberg bis jetzt getrennt gehalten und separat in einem eigenen Fass ausgebaut haben. Dadurch haben die Weine sich in jedem Fass im Detail unterschiedlich entwickelt, auch wenn sie zur gleichen Sorte gehören. So haben wir zum Beispiel 5-6 Fässer Silvaner, wobei der Wein aus einem Fass eventuell mehr Säure hat, ein anderes Fass hat eine stärker betonte Mineralität und ein drittes besonders starke Fruchtaromen.

Aus diesen einzelnen Chargen muss jetzt ein sogenannter Füllcuvee entstehen, bei dem die Stärken jedes einzelnen Weinbergs zur Geltung kommt. Dieses kombinieren der Stärken einzelner Weinberge ist schließlich auch, was die Gutsweine ausmacht.

Damit wir wissen, wie wir die beste Mischung für unseren Füllcuvee erreichen können, müssen Martina und Jörg vor der Arbeit im Keller erstmal Proben von jedem einzelnen Fass nehmen und verschiedene Cuvees austesten. Dabei hilft auch schon Erfahrung und die Intuition eines Winzers, um schnell zu wissen, in welche Richtung es mit dem Füllcuvee geht.

Wenn dann für jeden Gutswein die beste Kombination aus den einzelnen Weinbergen gefunden ist, geht es auch im Keller mit der Arbeit los!
Dort werden dann die Füllcuvees, die im Kleinen bei der Weinprobe ausprobiert wurden, im Großen umgesetzt und die entsprechenden Weine zusammengepumpt. Ist das erledigt, bleibt nur noch das Rausfiltrieren der Trübstoffe, um die Aromatik der Weine zu präzisieren. Und dann ist der Wein schon bereit für das Abfüllen in ein paar Wochen!

19.01.2022

Qualitätspyramide Weingut Bernhard

Habt ihr euch auch schon mal die Frage gestellt, was die Begriffe Guts-, Orts- und Lagenwein eigentlich bedeuten? Dann findet ihr hier die langersehnte Antwort:

Die drei Begriffe stellen die offizielle Qualitätspyramide dar, nach der auch wir unsere Qualitätsstufen ausrichten.

Die Lagenweine stehen ganz klar an der Spitze dieser Qualitätspyramide! Die Trauben stammen jeweils aus einer charakteristischen Einzellage, werden von Hand gelesen und mit viel Ruhe, Geduld und Wissen zu langlebigen, komplexen Einzelstücken verarbeitet. Hier arbeiten wir an der Grenze des Möglichen mit intensiver Handarbeit daran, dass ganz individuelle und einzigartige Naturstücke entstehen. Die Weine vergären spontan, also mit den weinbergeigenen Hefen, in verschiedenen Holzfässern.

Im Geschmack zeigen die Weine eine starke Komplexität und extreme Länge.

Damit unsere hochwertigsten Weine auch ausreichend Zeit haben, ihren vollen Körper und die besonderen Lager-Aromen komplett zu entfalten, kommen diese Weine erst zwei Jahre nach der Ernte in den Verkauf. Bis dahin lagern die Weine zum Teil im Holzfass und zum Teil in der Flasche.

 

Die Ortsweine sind geprägt von ihrer Herkunft und transportieren das einzigartige Terroir des nördlichen Rheinhessens. Dieses wird durch reduzierte Erträge und strenge Selektion noch weiter gebündelt, sodass Kraft und Komplexität sie deutlich von der Basis abheben. Die perfekten Weine, wenn man sich im stressigen Alltag mal etwas Besonderes gönnen möchte. Außerdem stellt dieser Teil der Qualitätspyramide auch die perfekten Essensbegleiter dar, denn sie vereinen fruchtige Frische und mineralische Länge.

Die Ortsweine, die die Mitte unserer Qualitätspyramide widerspiegeln, werden selektiv per Hand gelesen, schonend weiterverarbeitet und dann auch spontan in großen und kleinen Holzfässern vergoren. Damit sie auch ihr volles Qualitätsspektrum zeigen können, lagern diese Weine bis zum Sommer in ihren Fässern und dann noch einmal mindestens 2 Monate auf der Flasche. Im Herbst kommen dann die ersten Weine dieser Qualitätsstufe der Qualitätspyramide in den Verkauf.

 

Die Gutsweine bilden die Basis der Qualitätspyramide. Meist sind sie der erste Berührungspunkt und daher die Visitenkarte des Weinguts. Sie sind präzise, sortentypisch und machen ganz einfach Spaß. Sozusagen ein Alltagswein mit Anspruch.

Im Weinberg werden sie mit viel Liebe zum Detail und mit Handarbeit gepflegt und während der Weinlese selektiv geerntet.

Im Weinkeller werden die Weine dann anschließend zum Teil in Holzfässern und zum Teil in Edelstahlfässern spontan, also mit den weinbergeigenen Hefen, vergoren.

Die fruchtig-frischen Gutsweine kommen dann im März in den Verkauf, um euch schon mal einen ersten Einblick in die jahrgangstypischen Aromen zu geben.
 

Ob ihr es mit einem Lagen-, Orts- oder Gutswein zu tun habt, seht ihr auch immer direkt am Namen unserer Weine. Dieser beinhaltet entweder eine unserer Lagen wie beispielsweise Götzenborn oder Osterberg, den Ort zu dem der Weinberg gehört wie Wolfsheim oder Sankt Johann, oder eben den Namens unseres Weinguts.

 

Am besten probiert ihr euch einmal durch unsere Qualitätspyramide durch, damit ihr euch einen Überblick über die geschmacklichen Unterschiede verschaffen könnt. Unser Weinpaket für fortgeschrittene Genießer ist hierfür die perfekte Wahl. Einfach hier klicken und genießen!

30.11.2021

Welcher Wein passt an Weihnachten? Hier findet ihr einen einfachen 3-Schritte Plan!

Bald ist es so weit: Weihnachten steht vor der Tür!
Und wie jedes Jahr stellt sich die Frage: Welcher Wein passt an Weihnachten?
Damit es stressfrei bleibt, kümmert ihr euch am besten jetzt schon mal um den idealen Essenbegleiter zum Festtagsmenü.

Schritt 1: Mit was stoßen wir an?

Erstmal muss ja auf den festlichen Weihnachts-Abend angestoßen werden!
Am besten mit etwas Prickelndem im Glas! Die Frage ist also nicht nur, welcher Wein passt an Weihnachten, sonder auch, welcher Sekt!?
Hier können wir euch unseren Naturstück Premium Sekt empfehlen. Das Aromenspiel ist so einzigartig wie die Natur und die Perlange (Kohlensäure) ist durch 4 Jahre Lagerung auf der Sekthefe angenehm weich & harmonisch! Wer es lieber etwas fruchtig-süffiger mag ist bei unserem Riesling Sekt wunderbar aufgehoben. 

 

Schritt 2: Welcher Wein zum Weihnachtsessen?

Als erstes solltet ihr herausfinden, beziehungsweise festlegen, welches Menü es zu Weihnachten geben soll.
Klassisch mit Würstchen und Kartoffelsalat?
Aufwendig mit der Weihnachtsgans?
Oder entspannt mit einem Käsefondue?

Ist diese Frage erstmal geklärt, kann man den passenden Wein zum Essen am Weihnachtsabend auswählen. 

Also: Welcher Wein passt an Weihnachten?

 

Kartoffelsalat mit Würstchen: fruchtig - süffiger Weißwein

Der Deutsche Klassiker schlechthin zu Heiligabend!
Klingt auch erstmal nach einem Gericht, das  nach einem einfachen Bier schreit. ABER! Es ist schließlich Weihnachten, es sollte also schon auch festlich zugehen. Wer es mit einem trockenen, leicht fruchtigen Weißwein versucht, wird von der Kombination nicht enttäuscht sein. Die Weine sollten nicht zu viel Säure haben, insbesondere wenn der Kartoffelsalat etwas rustikaler mit Zwiebel und Gurke daherkommt.
Unser 71|95 Cuvée Weiß mit seinen fruchtig-exotischen Noten und seinem animierenden Spiel zwischen Süße und Säure ist ein idealer Partner! Auch unser 71|95 Cuvée Rosé überzeugt in der Kombination zu Weihnachten mit seinen beerigen Aromen und seinem großartigen Trinkfluss.

Wer es eher Rot mag, wird mit unserer Kreativen Käthe einen wunderbaren Partner zu dem Kartoffelsalat und den Würstchen finden.

Ihr seht schon, es gibt nicht immer nur eine Antwort auf die Frage, welcher Wein an Weihnachten passt...

 

Klassiker unter sich: Weihnachtsgans und große Weine

Geflügel, und an erster Stelle „die“ Weihnachtsgans, zählt ebenfalls zu den Lieblingen der Festtagsspeisen. Eine Gans auf den Tisch zu bringen ist schon mal eine Herausforderung an sich, da sollte der Wein nicht noch zusätzlichen Stress zu Weihnachten verursachen. Dabei ist die Gans das absolute Gegenstück zum Kartoffelsalat, hier sind die richtig intensiven Weine gefragt.
Hier könnt ihr unseren Vendersheimer Spätburgunder als idealen Begleiter auswählen. Die ausbalancierten Waldbeer- und Mokkaaromen passen ideal zur Gans. Die angenehme Tannin-Struktur sorgt dann noch für die ideale Weihnachtsstimmung. Wer es lieber weiß mag findet in unserem Götzenborn Chardonnay den optimalen Partner. Hier ergänzen die reifen Birnen- und Pfirsicharomen den Weihnachts-Klassiker. Dabei steht die spielerische Säure im wunderbaren Kontrast zum Fett der Gans.

 

Käsefondue: Gegensätze ziehen sich an

Wunderbar gesellig und familiär: Das Käsefondue zu Weihnachten!
Auch zu diesem Weihnachts-Essen gibt es die absolut passenden Weine!
Allerdings setzten wir hier eher auf Kontraste. 
Zum eh schon schweren Käse sollte kein ebenfalls schwerer Wein gereicht werden. Vielmehr verlangt es nach einem Wein, der frisch wirkt, um mit zurückhaltender Frucht und genügend Säure einen Gegenpart darzustellen. Das geht hervorragend mit Weißweinen mit ausgewogenem Körper und einer Kombination aus Frucht & Power.
Mit unserem Wolfsheimer Riesling seid ihr hier auf jeden Fall auf der richtigen Seite. Die intensiven Pfirsicharomen und die prickelnde Säure stehen als Gegensatz zu dem kräftigen Käse. Die angenehme Tannin Struktur sorgt dafür, dass der Wein sich gegen das intensive Essen nicht verliert.
Wer es etwas gewagter und ausgefallener mag, ist bei unserem Wilde Hilde Rosé absolut richtig! Die beerig-fruchtigen Aromen und die mineralische Säurestruktur gibt hier den passenden Gegenpol zum Käse. Durch die Lagerung im Holzfass hat der Rosé aber auch genug Power, um dem Fondue Stand zu halten.

 

Schritt 3: Was trinken wir nach dem Weihnachts-Menü?

Alle empfohlenen Weine sind so lecker, dass man sie auch ohne Probleme den ganzen Abend lang trinken kann. Wer aber noch ein ganz besonderes Tröpfchen zu Weihnachten auf machen möchte, findet bei unseren Prädikatsweinen ganz tolle Wein- und Weihnachts- Schätze!

19.08.2021

Die Umwelt direkt am Weinregal schützen

Und das geht total leicht: Einfach zu regionalen, am besten biozertifizierten Weinen greifen. Denn: Weine aus anderen Ländern und vor allem aus Übersee haben schon allein durch die weiten Transportwege einen krassen CO2-Fussabdruck. Auch die Mitarbeiter im Weinberg sind in Deutschland besonders vor Ausbeutung geschützt. Und die Weinvielfalt ist auch so groß genug, um alle Weingeschmäcker abzudecken. Zum Beispiel ist unser Sonnenberg Spätburgunder ein absolut schwerer und komplexer Rotwein. Bei diesem Wein wird niemand das Burgund vermissen. Versprochen.

Now you are deeply immersed in our wine cosmos. So it's no wonder that you now want to try the wines too. Discover our variety of wines.

Our wines